Wir suchen ...

Das LKH Graz II ist Teil der Steierm√§rkischen Krankenanstalten GmbH (KAGes). Mit unseren √ľber 2.000 Mitarbeitern an den Standorten S√ľd, West, Enzenbach und H√∂rgas sehen wir uns als Gesundheitsversorger im Bereich des Westens von Graz und von Graz-Umgebung. Gemeinsam arbeiten wir st√§ndig daran, die Gesundheitsversorgung f√ľr die Menschen in der Steiermark besser zu machen. Wir wollen auch ein Arbeitsplatz sein, an dem sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlf√ľhlen k√∂nnen, denn dies ist die beste Qualit√§tssicherung.F√ľr unsere vielf√§ltigen Aufgaben suchen wir tatkr√§ftige Unterst√ľtzung in den unterschiedlichsten Bereichen und Einrichtungen. Schauen Sie auf unser Karriereportal und bewerben Sie sich ‚Äď wir freuen uns auf Sie!

Bewerbungen bitte elektronisch √ľber das Karriereportal der KAGes senden!

Neben einem spannenden und vielfältigen Aufgabenbereich erwartet Sie ein modernes Arbeitsumfeld beim größten Arbeitgeber der Steiermark:

  • Langfristige Perspektive und Jobgarantie in einem krisensicheren Unternehmen.
  • Arbeiten in einem guten Teamklima auf Augenh√∂he und mit Wertsch√§tzung.
  • Alle 2 Jahre automatische Vorr√ľckung im Gehaltsschema.
  • Bezahlte Mittagspause.
  • Ab dem vollendeten 43 LJ 6. Urlaubswoche

Um Ihnen ihren Start so einfach wie m√∂glich zu gestalten, bieten wir Ihnen eine Einschulung mit professioneller Begleitung. Ebenso unterst√ľtzen wir sie mit einer Informationsveranstaltung f√ľr neue Mitarbeiter.

Als zentraler Dienstleister im Gesundheitsbereich sind die Leistungsf√§higkeit und der Leistungswille unserer MitarbeiterInnen die wichtigsten Unternehmensfaktoren. Dazu m√ľssen berufliche Anforderungen auch mit jenen des Privatlebens und der Familie vereinbar sein. Folgende Ma√ünahmen haben wir dementsprechend in den Berufsalltag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verankert:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle wie zum Beispiel Teilzeit, Gleitzeit, Blockmodelle, Telearbeit, Altersteilzeit oder Bildungsteilzeit
  • Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Forcierung der V√§terbeteiligung
  • Ber√ľcksichtigung der Familiensituation bei der Dienstplanung
  • Turnus und Facharztausbildung in Teilzeit
  • Erleichterung des Wiedereinstiegs nach der Karenz
  • Individuelle Karriereplanung
  • Umfassendes Programm in der Betrieblichen Gesundheitsf√∂rderung
  • Erleichterungen f√ľr MitarbeiterInnen mit zu pflegenden Angeh√∂rigen
  • Bewusstseinsbildung, F√ľhrungskr√§fteschulungen und √Ėffentlichkeitsarbeit zum Thema Familienfreundlichkeit

2015 wurde die KAGes auch zum familienfreundlichsten √∂ffentlich-rechtlichen Unternehmen in der Steiermark gek√ľrt.

Neben unserem klaren Entlohnungsschema bieten wir Ihnen beispielsweise g√ľnstige Verpflegung zum Mitarbeiterpreis, einen Kinderzuschuss, Fahrtkostenzusch√ľsse sowie die M√∂glichkeit von Sabbatical, Geldaushilfen oder Bezugsvorsch√ľssen.

Als f√ľhrendes steirisches Gesundheitsunternehmen liegt uns ein Thema nat√ľrlich ganz besonders am Herzen: Die Gesundheitsf√∂rderung unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Viele unserer H√§user bieten daher einen bunten Mix aus sportlichen Aktivit√§ten wie Walking, Lauftrainings oder Entspannungseinheiten wie Yoga.

Zudem werden unsere Gerichte in der Kantine mit regionalen und hochwertigen Produkten immer gesund und frisch zubereitet

In der praktischen Ausbildung f√ľr alle im Krankenhausbereich relevanten Gesundheitsberufe ist f√ľr uns neben einer hohen fachlichen Qualit√§t auch ein wertsch√§tzendes und partnerschaftliches Arbeitsklima wichtig.

√Ąrzt*innen: Durch unsere Kooperation mit der Med Uni Graz lernen Sie uns bereits w√§hrend Ihres Medizinstudiums kennen und k√∂nnen Ihre praktische Ausbildung in unseren H√§usern absolvieren. Als junge Medizinerin*innen begleitet und unterst√ľtzt Sie dabei unser √Ąrzteservice. Nach Abschluss Ihres Studiums k√∂nnen Sie jederzeit mit Ihrer Basisausbildung oder der Ausbildung f√ľr Allgemeinmedizin bei uns beginnen. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite √ĄrztInnenausbildung.

Auch in den Bereichen der Pflege und des medizinisch-technischen Dienstes stellt die KAGes,zusammen mit dem Land Steiermark und den entsprechenden Ausbildungsstätten, eine umfassende Ausbildung sicher.

Pfleger*innen: Im Zuge des ‚ÄěLebensphasenorientierten Attraktivit√§tsprogrammes" f√ľr die PflegedienstmitarbeiterInnen in der KAGes wurde ein Laufbahnmodell entwickelt, welches die pers√∂nlichen und beruflichen Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten in diesem Bereich transparent aufzeigt. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video. F√ľr diverse Spezialausbildungen wie eine Sonderausbildung in der Intensivpflege oder einer Weiterbildung im Bereich Schmerzmanagement arbeiten wir eng mit unseren Kooperationspartnern Med Uni Graz und Land Steiermark zusammen. Mehr dazu erfahren Sie auf den Seiten Pflege in der KAGes und Pflege-Bildung.

Mitarbeiter*innen der medizinisch-technische Dienste: Berufsgruppen wie die Biomedizinische Analytik, Di√§tologie, Ergotherapie, Logop√§die, Orthoptik, Physiotherapie und Radiologietechnologie freuen sich √ľber Ausbildungen am Puls der Zeit ‚Äď MTD Studierende k√∂nnen im Rahmen von betreuten Praktika viele KAGes-Arbeitspl√§tze kennenlernen. Seit 2018 ist in der KAGes ein MTD-Fachkarrieremodell implementiert, in dem in ausgew√§hlten Fachgebieten eine Weiterentwicklung zur/zum Senior- bzw. Advanced-MTD angestrebt werden kann. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer MTD-Seite.

Lehrstellen und Praktikum: Um die verschiedenen Berufsgruppen innerhalb der KAGes kennenzulernen und sich f√ľr den richtigen Berufszweig zu entscheiden, eignet sich nichts besser als ein Praktikum. So k√∂nnen Sie in den neuen Job und das zuk√ľnftige Team schnuppern. Au√üerdem bilden wir regelm√§√üig Lehrlinge in unterschiedliche Berufsgruppen (u.a. G√§rtnerinnen, G√§rtner, K√∂chinnen und K√∂che, IT-Systemtechnikerinnen und Techniker, u.v.m.) aus. Wir freuen uns, dass auch viele der ausgelernten Fachkr√§fte auch nach Abschluss der Ausbildung bei der KAGes bleiben. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Praktikum in der KAGes.

√úber unsere unternehmensinterne Akademie bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Fort-und Weiterbildungsm√∂glichkeiten an, das sowohl fachliche Inhalte als auch Themen der Pers√∂nlichkeitsentwicklung umfasst. 5/10 Tage pro Jahr f√ľr Fort- und Weiterbildungsm√∂glichkeiten am Puls der Zeit, um Ihr Fachwissen auszubauen, sind f√ľr uns daher selbstverst√§ndlich. Themenschwerpunkte wie Kommunikation, F√ľhrung, Methoden und Techniken sowie fachliche Weiterbildungen warten auf Sie.

F√∂rderprogramme z.B. im Bereich der √Ąrzteschaft oder der Pflege leisten einen Beitrag dazu, die Karriereplanung in Richtung Fachkarriere oder F√ľhrungskraft zu lenken.

Medizinisches Simulations- und Trainingszentrum: Übung macht bekanntlich den Meister. Ob als Berufsanfängerin oder Anfänger, routinierte Fachexpertin oder Experte: Wir bieten Ihnen detailgetreue Trainingsräume, modernste technische Medien und ein multiprofessionelles Team aus Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der medizinischen Simulation. Somit schaffen wir ein sicheres und realitätsgetreues Lern- und Trainingsumfeld. Zur Webseite

Nat√ľrlich legen wir auch Wert auf die psychische Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und haben hierf√ľr eine unternehmensinterne Beratungsstelle als individuelle Anlaufstelle etabliert. Unsere Psychosoziale Servicestelle unterst√ľtzt Sie bei akuten beruflichen oder privaten Stresssituationen, aber auch bei schwierigen Fragen im t√§glichen Berufsleben. Wer, wenn nicht unsere qualifizierten Coaches und Beraterinnen und Berater, wissen wie herausfordernd unser Job ist. Umso wertvoller ist es, mit jemanden reden zu k√∂nnen, der die jeweilige Situation nachvollziehen kann und Ihnen im Einzelcoaching, Supervision, Mediation, Moderation oder Teambegleitung unterst√ľtzend und objektiv zur Seite stehen kann.

 

Lange Nacht der Bewerbungen | 28.11.2022

Neben einem spannenden und vielfältigen Aufgabenbereich erwartet Sie ein modernes Arbeitsumfeld beim größten Arbeitgeber der Steiermark:

  • Langfristige Perspektive und Jobgarantie in einem krisensicheren Unternehmen.
  • Arbeiten in einem guten Teamklima auf Augenh√∂he und mit Wertsch√§tzung.
  • Alle 2 Jahre automatische Vorr√ľckung im Gehaltsschema.
  • Bezahlte Mittagspause.
  • Ab dem vollendeten 43 LJ 6. Urlaubswoche

Um Ihnen ihren Start so einfach wie m√∂glich zu gestalten, bieten wir Ihnen eine Einschulung mit professioneller Begleitung. Ebenso unterst√ľtzen wir sie mit einer Informationsveranstaltung f√ľr neue Mitarbeiter.

Als zentraler Dienstleister im Gesundheitsbereich sind die Leistungsf√§higkeit und der Leistungswille unserer MitarbeiterInnen die wichtigsten Unternehmensfaktoren. Dazu m√ľssen berufliche Anforderungen auch mit jenen des Privatlebens und der Familie vereinbar sein. Folgende Ma√ünahmen haben wir dementsprechend in den Berufsalltag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verankert:

  • Flexible Arbeitszeitmodelle wie zum Beispiel Teilzeit, Gleitzeit, Blockmodelle, Telearbeit, Altersteilzeit oder Bildungsteilzeit
  • Kinderbetreuungseinrichtungen
  • Forcierung der V√§terbeteiligung
  • Ber√ľcksichtigung der Familiensituation bei der Dienstplanung
  • Turnus und Facharztausbildung in Teilzeit
  • Erleichterung des Wiedereinstiegs nach der Karenz
  • Individuelle Karriereplanung
  • Umfassendes Programm in der Betrieblichen Gesundheitsf√∂rderung
  • Erleichterungen f√ľr MitarbeiterInnen mit zu pflegenden Angeh√∂rigen
  • Bewusstseinsbildung, F√ľhrungskr√§fteschulungen und √Ėffentlichkeitsarbeit zum Thema Familienfreundlichkeit

2015 wurde die KAGes auch zum familienfreundlichsten √∂ffentlich-rechtlichen Unternehmen in der Steiermark gek√ľrt.

Neben unserem klaren Entlohnungsschema bieten wir Ihnen beispielsweise g√ľnstige Verpflegung zum Mitarbeiterpreis, einen Kinderzuschuss, Fahrtkostenzusch√ľsse sowie die M√∂glichkeit von Sabbatical, Geldaushilfen oder Bezugsvorsch√ľssen.

Als f√ľhrendes steirisches Gesundheitsunternehmen liegt uns ein Thema nat√ľrlich ganz besonders am Herzen: Die Gesundheitsf√∂rderung unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Viele unserer H√§user bieten daher einen bunten Mix aus sportlichen Aktivit√§ten wie Walking, Lauftrainings oder Entspannungseinheiten wie Yoga.

Zudem werden unsere Gerichte in der Kantine mit regionalen und hochwertigen Produkten immer gesund und frisch zubereitet

In der praktischen Ausbildung f√ľr alle im Krankenhausbereich relevanten Gesundheitsberufe ist f√ľr uns neben einer hohen fachlichen Qualit√§t auch ein wertsch√§tzendes und partnerschaftliches Arbeitsklima wichtig.

√Ąrzt*innen: Durch unsere Kooperation mit der Med Uni Graz lernen Sie uns bereits w√§hrend Ihres Medizinstudiums kennen und k√∂nnen Ihre praktische Ausbildung in unseren H√§usern absolvieren. Als junge Medizinerin*innen begleitet und unterst√ľtzt Sie dabei unser √Ąrzteservice. Nach Abschluss Ihres Studiums k√∂nnen Sie jederzeit mit Ihrer Basisausbildung oder der Ausbildung f√ľr Allgemeinmedizin bei uns beginnen. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite √ĄrztInnenausbildung.

Auch in den Bereichen der Pflege und des medizinisch-technischen Dienstes stellt die KAGes,zusammen mit dem Land Steiermark und den entsprechenden Ausbildungsstätten, eine umfassende Ausbildung sicher.

Pfleger*innen: Im Zuge des ‚ÄěLebensphasenorientierten Attraktivit√§tsprogrammes" f√ľr die PflegedienstmitarbeiterInnen in der KAGes wurde ein Laufbahnmodell entwickelt, welches die pers√∂nlichen und beruflichen Weiterentwicklungsm√∂glichkeiten in diesem Bereich transparent aufzeigt. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video. F√ľr diverse Spezialausbildungen wie eine Sonderausbildung in der Intensivpflege oder einer Weiterbildung im Bereich Schmerzmanagement arbeiten wir eng mit unseren Kooperationspartnern Med Uni Graz und Land Steiermark zusammen. Mehr dazu erfahren Sie auf den Seiten Pflege in der KAGes und Pflege-Bildung.

Mitarbeiter*innen der medizinisch-technische Dienste: Berufsgruppen wie die Biomedizinische Analytik, Di√§tologie, Ergotherapie, Logop√§die, Orthoptik, Physiotherapie und Radiologietechnologie freuen sich √ľber Ausbildungen am Puls der Zeit ‚Äď MTD Studierende k√∂nnen im Rahmen von betreuten Praktika viele KAGes-Arbeitspl√§tze kennenlernen. Seit 2018 ist in der KAGes ein MTD-Fachkarrieremodell implementiert, in dem in ausgew√§hlten Fachgebieten eine Weiterentwicklung zur/zum Senior- bzw. Advanced-MTD angestrebt werden kann. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer MTD-Seite.

Lehrstellen und Praktikum: Um die verschiedenen Berufsgruppen innerhalb der KAGes kennenzulernen und sich f√ľr den richtigen Berufszweig zu entscheiden, eignet sich nichts besser als ein Praktikum. So k√∂nnen Sie in den neuen Job und das zuk√ľnftige Team schnuppern. Au√üerdem bilden wir regelm√§√üig Lehrlinge in unterschiedliche Berufsgruppen (u.a. G√§rtnerinnen, G√§rtner, K√∂chinnen und K√∂che, IT-Systemtechnikerinnen und Techniker, u.v.m.) aus. Wir freuen uns, dass auch viele der ausgelernten Fachkr√§fte auch nach Abschluss der Ausbildung bei der KAGes bleiben. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Praktikum in der KAGes.

√úber unsere unternehmensinterne Akademie bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Fort-und Weiterbildungsm√∂glichkeiten an, das sowohl fachliche Inhalte als auch Themen der Pers√∂nlichkeitsentwicklung umfasst. 5/10 Tage pro Jahr f√ľr Fort- und Weiterbildungsm√∂glichkeiten am Puls der Zeit, um Ihr Fachwissen auszubauen, sind f√ľr uns daher selbstverst√§ndlich. Themenschwerpunkte wie Kommunikation, F√ľhrung, Methoden und Techniken sowie fachliche Weiterbildungen warten auf Sie.

F√∂rderprogramme z.B. im Bereich der √Ąrzteschaft oder der Pflege leisten einen Beitrag dazu, die Karriereplanung in Richtung Fachkarriere oder F√ľhrungskraft zu lenken.

Medizinisches Simulations- und Trainingszentrum: Übung macht bekanntlich den Meister. Ob als Berufsanfängerin oder Anfänger, routinierte Fachexpertin oder Experte: Wir bieten Ihnen detailgetreue Trainingsräume, modernste technische Medien und ein multiprofessionelles Team aus Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der medizinischen Simulation. Somit schaffen wir ein sicheres und realitätsgetreues Lern- und Trainingsumfeld. Zur Webseite

Nat√ľrlich legen wir auch Wert auf die psychische Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und haben hierf√ľr eine unternehmensinterne Beratungsstelle als individuelle Anlaufstelle etabliert. Unsere Psychosoziale Servicestelle unterst√ľtzt Sie bei akuten beruflichen oder privaten Stresssituationen, aber auch bei schwierigen Fragen im t√§glichen Berufsleben. Wer, wenn nicht unsere qualifizierten Coaches und Beraterinnen und Berater, wissen wie herausfordernd unser Job ist. Umso wertvoller ist es, mit jemanden reden zu k√∂nnen, der die jeweilige Situation nachvollziehen kann und Ihnen im Einzelcoaching, Supervision, Mediation, Moderation oder Teambegleitung unterst√ľtzend und objektiv zur Seite stehen kann.

 

Lange Nacht der Bewerbungen | 28.11.2022

Covid-Information f√ľr neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

© Kanizaj

Neu eintretende Mitarbeiter*innen m√ľssen sowohl bei Dienstantritt als auch w√§hrend des gesamten Dienstes √ľber einen g√ľltigen 3 G-Nachweis verf√ľgen. Bewerber*innen mit Nachweis einer vollst√§ndigen COVID-19-Schutzimpfung (1G) wird bei gleicher fachlicher Eignung der Vorzug gegeben. Die Durchf√ľhrung der Covid-19-Schutzimpfung wird jedenfalls empfohlen und kann nach Priorit√§tenreihung in Abh√§ngigkeit der Impfstoffverf√ľgbarkeit unternehmensintern erfolgen.

3G-Nachweis =

GEIMPFT:

  • Zweitimpfung (nicht √§lter als 180 Tage/bei Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr nicht √§lter als 210 Tage, mindestens 14 Tage zwischen Erstimpfung und Zweitimpfung)
  • 3. Impfung (Booster) / weitere Auffrischungsimpfung nicht √§lter als 365 Tage, wobei mindestens 90 Tage seit der letzten Impfung verstrichen sein m√ľssen

GENESEN:

  • Absonderungsbescheid (g√ľltig: 180 Tage ab Ausstellung), wenn dieser nachweislich f√ľr eine mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde
  • Genesungsnachweis oder √§rztliche Best√§tigung √ľber eine in den letzten 180 Tagen √ľberstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die mittels PCR-Test best√§tigt wurde.
  • Achtung: Antik√∂rpertestungen werden nicht als Genesungsnachweis anerkannt

GETESTET:

  • Negativer PCR-Test von einer befugten Stelle (g√ľltig: 72 Stunden ab Probeabnahme)
  • Negativer Antigen-Test von einer befugten Stelle (g√ľltig: 24 Stunden ab Probeabnahme) ‚Äď
  • Achtung: Wohnzimmertests werden nicht anerkannt!

Weitere Informationen zu FFP2-Maskenpflicht, sonstigen Hygieneregeln und Covid-19-Bestimmungen am Arbeitsplatz sowie zu allfälligen verpflichtenden betriebsinternen Covid-19-Testungen erhalten Sie bei Dienstantritt.

vom Studierenden bis zur F√ľhrungskraft

Wir bauen auf Sie!

@ Marija Kanizaj

√Ąrzte

Karriere vom Turnus- bis zum Facharzt und der F√ľhrungskraft! Das LKH Graz II bietet √Ąrztinnen und √Ąrzten nicht nur eine fundierte Ausbildung, sondern auch zahlreiche Entwicklungsm√∂glichkeiten. So stehen eine Reihe von Fort- und Weiterbildungen sowie die M√∂glichkeit zur Verf√ľgung, in unterschiedlichen Lebensphasen unterschiedlich arbeiten zu k√∂nnen oder auch als F√ľhrungskraft t√§tig zu sein. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Karriere zu entwickeln! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

©AdobeStock/Raths

Pflege

Wir bieten im Rahmen des Pflegelaufbahnmodells den Kolleginnen und Kollegen die M√∂glichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln, wobei drei Bereiche zur Wahl stehen: Wer die Fachlaufbahn einschl√§gt, vertieft seine Kompetenz in komplexe Pflegethemen, die F√ľhrungslaufbahn bietet Aufstiegschancen zur F√ľhrungskraft und die Bildungslaufbahn er√∂ffnet eine Weiterentwicklung in p√§dagogisch-didaktischer Hinsicht.

Falls Sie sich n√§her f√ľr die diversen und T√§tigkeitsbereiche sowie Fortbildungen der Pflege interessieren, klicken Sie bitte hier.

@ Marija Kanizaj

Medizinisch Technische Dienste

Es sind sieben Fachbereiche, in denen Kollegen der Medizinisch-Technischen Dienste am LKH Graz II beschäftigt sind:

  • Biomedizinischen Analytik,
  • Radiologietechnologie Orthoptik,
  • Di√§tologie,
  • Ergotherapie,
  • Logop√§die und
  • Physiotherapie.

Um Betreuung der Patienten auf h√∂chstem Niveau zu gew√§hrleisten, ist Weiterbildung unerl√§sslich. Die Mitarbeiter werden daher finanziell, als auch zeitlich durch Sonderurlaub dabei unterst√ľtzt. Falls Sie sich n√§her f√ľr die Medizinischen-Technischen Dienste und ihre T√§tigkeitsbereich sowie Fortbildungen interessieren, klicken Sie bitte hier.

@ Marija Kanizaj

Verwaltung, Betrieb und Technik

Neben dem medizinischen und pflegerischen Bereich bietet der Verwaltungsbereich im Graz II eine breite Palette an Aufgabenbereichen. Neben den Officet√§tigkeiten werden auch handwerkliche und technische Berufe ausge√ľbt - etliche davon auch als Lehrberuf. Aus- und Weiterbildungen sind selbstverst√§ndlich auch f√ľr Verwaltungsmitarbeiter ein gro√ües Thema. Im Rahmen des a:sk-KAGes-Bildungskalenders (BIKA) bieten wir eine Vielzahl an fachlichen und pers√∂nlichen Weiterbildungsma√ünahmen f√ľr alle Mitarbeiter an.

© Marija Kanizaj

Pflichtpraktikum Psychologie

Anmeldungen f√ľr das Pflichtpraktikum Psychologie

Anmeldungen f√ľr das Pflichtpraktikum Psychologie am LKH Graz II im Masterstudium bzw. im 2. Studienabschnitt des Diplomstudiums senden Sie bitte an

Lisa Pongratz, BSc. MSc. (Lisa.Pongratz2@kages.at)

Notwendige Unterlagen:

@ Fotolia

‚ÄěInformationen Sch√ľler*innen/Praktikant*innen Pflege

Sie befinden sich in der Ausbildung f√ľr den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege, der Pflegefachassistenz oder der Pflegeassistenz? Dann freuen wir uns, wenn Sie ein Praktikum am LKH Graz II absolvieren m√∂chten.

Das LKH Graz II bietet mit seinen vier verschiedenen Standorten und den unterschiedlichen Fachbereichen innerhalb der Pflege eine gro√üe Auswahl an M√∂glichkeiten, um Ihre fachlichen als und auch Ihre pers√∂nlichen Kompetenzen innerhalb eines Praktikums zu erweitern. Dabei sind wir stets darum bem√ľht, Sie mit kompetenten Praxisanleiter*innen w√§hrend Ihrer Zeit hier am LKH Graz II zu unterst√ľtzen.

Das Spektrum des LKH Graz II umfasst interne und chirurgische Bereiche, sowie neurologische und psychiatrische Abteilungen.
In Abh√§ngigkeit von freien Praktikumspl√§tzen, sind wir bem√ľht Ihre W√ľnsche umzusetzen.

Wir freuen uns, ein Teil Ihrer beruflichen Ausbildung zu sein und nehmen Ihre Bewerbung f√ľr ein Praktikum gerne entgegen:
F√ľr den Standort S√ľd und Enzenbach: pflegepraktikum@lkh-graz2.at
F√ľr den Standort West: sabine.stradner-schell@kages.at

F√ľr alle Praktika, die Sie im Rahmen sonstiger Ausbildungen am LKH Graz II absolvieren m√∂chten, richten Sie Ihre Anfrage auch an pflegepraktikum@lkh-graz2.at

Starten Sie Ihre Karriere am LKH Graz II

Das LKH Graz II sucht Studierende der Gesundheits- und Krankenpflege ab dem 2. Semester die bereits jetzt schon Berufserfahrung sammeln m√∂chten und einen Fu√ü in unser Unternehmen setzen wollen. Nutzen Sie die M√∂glichkeit, geringf√ľgig in Ihrem bevorzugten Bereich zu arbeiten und Teil des Teams zu werden.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Aufnahmeprozess wie das Erheben von Assessments
  • Mitarbeit in medizinischer Diagnostik und Therapie wie Blutabnahmen, Verbandswechsel und Medikamentenmanagement
  • Unterst√ľtzung des Stationsteams

Wir bieten:

  • Ein Besch√§ftigungsausma√ü auf geringf√ľgiger Basis
  • Flexible individuelle Diensteinteilung neben dem Studium
  • Drei m√∂gliche Standorte: S√ľd, West, und Enzenbach
  • Wissenserweiterung und praktische Umsetzung des Gelernten

 

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Standort und Wunschstation an
Frau Pflegedirektorin Eveline Brandstätter, MSc (direktion@lkh-graz2.at).

Bei Fragen wenden sie sich bitte an Frau Stoiser 0316 2191-3088.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

@ Fotolia

Schnupperpraktikum

Schnupperpraktikum

Die Pflegedirektion des LKH Graz II bietet Sch√ľler*innen (Minderj√§hrige vor dem Pflichtschulende) am Standort West und am Standort S√ľd (ausschlie√ülich an der Abteilung f√ľr Neurologie) die M√∂glichkeit eines Schnupperpraktikums.

Während des Schnupperpraktikums können Sie im Zeitraum von maximal drei Tagen einen Einblick in das Berufsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege erlangen. Wir stellen Ihnen die Berufsmöglichkeiten im Krankenhaus vor und durch das Miterleben eines Arbeitsalltages können Sie sich ein Bild vom möglichen Berufsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege machen. Im Schnupperpraktikum werden Sie kontinuierlich durch eine Pflegeperson vor Ort begleitet und betreut. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Anfragen richten Sie bitte an:

pflegepraktikum@lkh-graz2.at

@ Fotolia

Zivildiener

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der KAGes

Wir bauen auf Sie!

@ Marija Kanizaj

√Ąrzte

Karriere vom Turnus- bis zum Facharzt und der F√ľhrungskraft! Das LKH Graz II bietet √Ąrztinnen und √Ąrzten nicht nur eine fundierte Ausbildung, sondern auch zahlreiche Entwicklungsm√∂glichkeiten. So stehen eine Reihe von Fort- und Weiterbildungen sowie die M√∂glichkeit zur Verf√ľgung, in unterschiedlichen Lebensphasen unterschiedlich arbeiten zu k√∂nnen oder auch als F√ľhrungskraft t√§tig zu sein. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Karriere zu entwickeln! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

©AdobeStock/Raths

Pflege

Wir bieten im Rahmen des Pflegelaufbahnmodells den Kolleginnen und Kollegen die M√∂glichkeit, sich beruflich weiterzuentwickeln, wobei drei Bereiche zur Wahl stehen: Wer die Fachlaufbahn einschl√§gt, vertieft seine Kompetenz in komplexe Pflegethemen, die F√ľhrungslaufbahn bietet Aufstiegschancen zur F√ľhrungskraft und die Bildungslaufbahn er√∂ffnet eine Weiterentwicklung in p√§dagogisch-didaktischer Hinsicht.  

Falls Sie sich n√§her f√ľr die diversen und T√§tigkeitsbereiche sowie Fortbildungen der Pflege interessieren, klicken Sie bitte hier.

@ Marija Kanizaj

Medizinisch Technische Dienste

Es sind sieben Fachbereiche, in denen Kollegen der Medizinisch-Technischen Dienste am LKH Graz II besch√§ftigt sind:

  • Biomedizinischen Analytik,
  • Radiologietechnologie Orthoptik,
  • Di√§tologie,
  • Ergotherapie,
  • Logop√§die und
  • Physiotherapie.

Um Betreuung der Patienten auf h√∂chstem Niveau zu gew√§hrleisten, ist Weiterbildung unerl√§sslich. Die Mitarbeiter werden daher finanziell, als auch zeitlich durch Sonderurlaub dabei unterst√ľtzt. Falls Sie sich n√§her f√ľr die Medizinischen-Technischen Dienste und ihre T√§tigkeitsbereich sowie Fortbildungen interessieren, klicken Sie bitte hier.

@ Marija Kanizaj

Verwaltung

Neben dem medizinischen und pflegerischen Bereich bietet der Verwaltungsbereich im Graz II eine breite Palette an Aufgabenbereichen. Neben den Officet√§tigkeiten werden auch handwerkliche und technische Berufe ausge√ľbt - etliche davon auch als Lehrberuf. Aus- und Weiterbildungen sind selbstverst√§ndlich auch f√ľr Verwaltungsmitarbeiter ein gro√ües Thema. Im Rahmen des a:sk-KAGes-Bildungskalenders (BIKA) bieten wir eine Vielzahl an fachlichen und pers√∂nlichen Weiterbildungsma√ünahmen f√ľr alle Mitarbeiter an. 

© Marija Kanizaj

Pflichtpraktikum Psychologie

Anmeldungen f√ľr das Pflichtpraktikum Psychologie

Anmeldungen f√ľr das Pflichtpraktikum Psychologie am LKH Graz II im Masterstudium bzw. im 2. Studienabschnitt des Diplomstudiums senden Sie bitte an

Mag. Elmar Schuster (elmar.schuster@kages.at)

Notwendige Unterlagen:

@ Fotolia

‚ÄěInformationen Sch√ľler*innen/Praktikant*innen Pflege

Sie befinden sich in der Ausbildung f√ľr den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege, der Pflegefachassistenz oder der Pflegeassistenz? Dann freuen wir uns, wenn Sie ein Praktikum am LKH Graz II absolvieren m√∂chten.

Das LKH Graz II bietet mit seinen vier verschiedenen Standorten und den unterschiedlichen Fachbereichen innerhalb der Pflege eine gro√üe Auswahl an M√∂glichkeiten, um Ihre fachlichen als und auch Ihre pers√∂nlichen Kompetenzen innerhalb eines Praktikums zu erweitern. Dabei sind wir stets darum bem√ľht, Sie mit kompetenten Praxisanleiter*innen w√§hrend Ihrer Zeit hier am LKH Graz II zu unterst√ľtzen.

Das Spektrum des LKH Graz II umfasst interne und chirurgische Bereiche, sowie neurologische und psychiatrische Abteilungen.
In Abh√§ngigkeit von freien Praktikumspl√§tzen, sind wir bem√ľht Ihre W√ľnsche umzusetzen.

Wir freuen uns, ein Teil Ihrer beruflichen Ausbildung zu sein und nehmen Ihre Bewerbung f√ľr ein Praktikum gerne entgegen:
F√ľr den Standort S√ľd und Enzenbach: pflegepraktikum@lkh-graz2.at
F√ľr den Standort West: sabine.stradner-schell@kages.at

F√ľr alle Praktika, die Sie im Rahmen sonstiger Ausbildungen am LKH Graz II absolvieren m√∂chten, richten Sie Ihre Anfrage auch an pflegepraktikum@lkh-graz2.at

@ Fotolia

Schnupperpraktikum

Schnupperpraktikum

Die Pflegedirektion des LKH Graz II bietet Sch√ľler*innen (Minderj√§hrige vor dem Pflichtschulende) am Standort West und am Standort S√ľd (ausschlie√ülich an der Abteilung f√ľr Neurologie) die M√∂glichkeit eines Schnupperpraktikums.

Während des Schnupperpraktikums können Sie im Zeitraum von maximal drei Tagen einen Einblick in das Berufsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege erlangen. Wir stellen Ihnen die Berufsmöglichkeiten im Krankenhaus vor und durch das Miterleben eines Arbeitsalltages können Sie sich ein Bild vom möglichen Berufsfeld der Gesundheits- und Krankenpflege machen. Im Schnupperpraktikum werden Sie kontinuierlich durch eine Pflegeperson vor Ort begleitet und betreut. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen.

Anfragen richten Sie bitte an:

pflegepraktikum@lkh-graz2.at

@ Fotolia

Zivildiener

Kontakt

Personalmanagement Standort S√ľd
Wagner Jauregg Platz 1, 8053 Graz
Telefon: +43 (316) 2191-3068 
Fax: +43 (316) 2191-3210
E-Mail: personalmanagement@lkh-graz2.at
Parteienverkehr: Mo-Fr 08:00 ‚Äď 12:00 Uhr

Personalmanagement Standort West
Göstinger Straße 22, 8020 Graz
Telefon: +43 (316) 2191-3068 
Fax: +43 (316) 2191-3210
E-Mail: personalmanagement@lkh-graz2.at
Parteienverkehr: Mittwochs von 12:00 bis 15:00 Uhr

Unsere Fortbildungs-Einrichtungen

Die Akademie der KAGes, kurz a:sk, bietet ein umfangreiches Bildungsprogramm f√ľr Mitarbeiter*innen, wie auch f√ľr externes Fachpublikum. Informieren Sie sich dazu in unserem Online-Bildungskalender oder √∂ffnen sie diesen als PDF-Datei:

@ Marija Kanizaj

Unser Ziel ist es, Ihre Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen. Die bestm√∂gliche Betreuung ist uns wichtig daf√ľr steht Ihnen ein qualifiziertes und erfahrenes Team zur Seite.

Das Seminarzentrum verf√ľgt √ľber drei modernst eingerichtete Seminarr√§ume mit Tageslicht, klimatisierter Entl√ľftung und Blick in die Natur. Bei uns k√∂nnen Sie jede Art von Veranstaltung wie Fortbildungen, Tagungen und Besprechung mit bis zu 200 Personen durchf√ľhren.

Das Seminarzentrum ist behindertengerecht ausgestattet. Alle Seminarr√§ume, die WC- Anlagen, sowie unser Speisesaal sind barrierefrei √ľber einen Lift erreichbar. Unseren Seminarg√§sten steht zudem ein ger√§umiges, lichtdurchflutetes Foyer sowie eine gro√üz√ľgige Terrasse f√ľr Kaffeepausen oder auch f√ľr Gruppenarbeiten zur Verf√ľgung.

@ Marija Kanizaj

Allen KAGes-MitarbeiterInnen des patientennahen Bereichs sowie auch externem Fachpersonal steht das Medizinische Simulations- und Trainigszentrum Steiermark f√ľr die vorwiegend postgraduelle Aus- und Weiterbildung zur Verf√ľgung.

Detailgetreue Trainingsr√§ume, modernste technische Medien und ein multiprofessionelles Team aus ExpertInnen auf dem Gebiet der medizinischen Simulation schaffen ein sicheres Lern- und Trainingsumfeld. Vom Angebot des Simulatioszentrums profitieren Berufsanf√§ngerInnen ebenso wie routinierte Profis.