Mahnmal f√ľr die Opfer der Euthanasie

Mahnmal f√ľr die Opfer der Euthanasie ¬© LKH Graz II

Im Gedenken an die Opfer der Euthanasie - der Ermordung "lebensunwerten Lebens" durch die Nationalsozialisten - wurde am Areal S√ľd des LKH Graz II ein lebendes Denkmal in Form einer Gartengestaltung sowie eine Gedenktafel nach den Pl√§nen des Landschaftsarchitekten Univ.-Prof. Dipl. Arch Janos Koppandy errichtet. 

Durch diese  Initiative  wird in w√ľrdevoller Weise den Opfern der Nazigreueldaten dieser Zeit gedacht. 
Das Mahnmal soll st√§ndig vor den m√∂glichen schrecklichen Ausw√ľchsen einer ver√§chtlichen Haltung gegen Andersartige, Kranke und Schwache warnen.
Auch die moderne Medizin von heute ist immer wieder mit der Entscheidung √ľber Leben und Tod konfrontiert ‚Äď vor allem im Bereich der Intensivmedizin, im Umgang mit hirntoten oder schwer dementen Patienten.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer © LKH Graz II

 

Offizielle Eröffnung des Mahnmals

Die offizielle Er√∂ffnung des Mahnmals fand am 24.M√§rz 2006 durch Bundespr√§sident Dr. Heinz Fischer und den K√ľnstler Univ.Prof. Dipl. Arch. Janos Koppandy sowie durch kirchliche W√ľrdentr√§ger mit Di√∂zesanbischof  Dr. Egon Kapellari, Seniorin Mag. Karin Engele und Pr√§sident Gerard Sonnenschein, durch die Steirische Landesregierung unter der Leitung von Landeshauptmann Mag. Franz Voves sowie Spitalslandesrat Dr. Helmut Hirt, durch Vertreter der Psychiatrie mit dem √Ąrztlichen Direktor des LKH Graz II,  Univ.Prof. Dr. Rainer Danzinger,  und Univ.-Prof. DDr. Hans-Peter Kapfhammer im Beisein des Vorstandes der KAGES und der Anstaltsleitung des LKH Graz II statt.

Dipl. Ing. Janos Koppandy © LKH Graz II

Sie zitterten wie Espenlaub...

In ber√ľhrenden Reden wurde an die Opfern der Euthanasie gedacht, vor dem Vergessen und Verdr√§ngen gewarnt und der Ort des Mahnmals  als Platz des Dialogs f√ľr Mitmenschlichkeit gewidmet.

Betrachten Sie hier einen Videoausschnitt der Sendung Steiermark heute des ORF Steiermark vom 24.3.2006 mit freundlicher Genehmigung von ORF Steiermarkhttp://steiermark.orf.at

Impressionen